Letztes Feedback

Meta


Vote 4 me

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Attacken auf irakische Regierungseinrichtungen

75 Tote bei Anschlagsserie in Bagdad

Bei mehreren Bombenanschlägen und Mörserangriffen sind in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens 75 Menschen getötet und über 300 verletzt worden. Das teilte das Innenministerium mit. Die Attacken richteten sich gegen zentrale Regierungsgebäude. Mindestens bei zwei Anschlägen seien Autobomben eingesetzt worden.

 

Finanzministerium getroffen

Der erste Sprengsatz explodierte laut Polizei in einem Lastwagen unter einer Brücke nahe des Finanzministeriums. Dabei seien Teile der Brücke und des Ministeriums zerstört worden. Mindestens 28 Menschen seien dabei getötet und mehr als 90 verletzt worden. Unter den Opfern sind den Angaben zufolge zahlreiche Mitarbeiter des Ministeriums.

 

Anschlag auf Außenministerium

 Wenige Minuten später wurde in der Nähe des Außenministeriums an der stark gesicherten Grünen Zone eine Autobombe gezündet. Dies war wohl auch die folgenschwerste Explosion. Dutzende Menschen wurden getötet. Das zehnstöckige Außenministerium wurde schwer beschädigt. Auch angrenzende Gebäude wurden in Mitleidenschaft gezogen.

 

Angriffe mit Mörsergranaten

Andere Sprengladungen und Mörsergeschosse explodierten beim Handelsministerium, beim Gesundheitsministerium sowie im Stadtteil Karrade. Auch in der Nähe von Armeekasernen und eines staatlichen Fernsehsenders im Bezirk Salhija gingen Granaten nieder.

 

UN-Gelände nicht betroffen

Zunächst hatte Sicherheitspersonal der Vereinten Nationen mitgeteilt, in der Nähe des UN-Geländes innerhalb der Grünen Zone sei ebenfalls eine Mörsergranate eingeschlagen. Ein UN-Sprecher bestritt dies jedoch später. In der Grünen Zone befinden sich mehrere Ministerien und Botschaften, darunter auch die der USA.

Quelle: Tagesschau

19.8.09 16:50

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Skepsis (19.8.09 17:00)
Jetzt frag ich mich: "Ob Obama ein Fehler gemacht hat oder ob das hier nur ein amerikanisches Spiel ist, um zu zeigen wie erfolgreich sie in den Jahren vorhin waren.

Aber hier unterstützt wahrscheinlich irgendjemand stark die Staaten. Also ist es möglich, dass sie wieder kommen werden. Wenn der Irak es nicht alleine regelt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen